Impressum

Startseite

Aktuelles

Grundsatztexte

Besprechungen

Chronologien

Lexikon

 

Vernichtungskrieg

Besprechungen:

Viktor Suvorov: The Chief Culprit - Stalins grand design to start World War II, Annapolis 2008, 327 S.

Vor mehr als zwanzig Jahren machte Viktor Suvorov Schlagzeilen. Als ehemaliger sowjetischer Agent und Überläufer in den Westen schrieb er Bücher und Artikel, in denen er den Beitrag der Sowjetunion Zweiten Weltkrieg neu darstellte. Josef Stalin hatte demnach 1939 den Krieg zwischen den kapitalistischen Staaten provoziert, um mit Hilfe der Roten Armee die Weltrevolution durch die Eroberung Europas ein entscheidendes Stück weiter zu bringen. Hitler dagegen sei bloß ein Mittel zum Zweck gewesen, ein "Eisbrecher" der Weltrevolution wider Willen. Der deutsche Angriff auf die UdSSR aber, das Unternehmen Barbarossa sei dem sowjetischen Angriff nur um Tage zuvorgekommen, also ein Präventivkrieg gewesen.

In dieser Form war diese These immer stark überzogen, aber Suvorovs Veröffentlichungen stellten trotz der Überspitzung und der insgesamt unwissenschaftlichen Arbeitsweise doch einen zweifellos wichtigen Punkt in die Debatte. Vom deutschen "Überfall" auf eine unvorbereitete oder an friedlicher Koexistenz interessierte UdSSR konnte nicht ernsthaft gesprochen werden. Dafür konnten seither zahlreiche weitere Belege beigebracht werden.

Das neue Buch wiederholt im wesentlichen noch einmal Suvorovs frühere Gedankengänge. Ihre Qualität oszilliert weiter, wie bei ihm gewohnt, irgendwo zwischen gut, bedenkenswert, wunderlich und abstrus hin und her. Trotz einiger Zugeständnisse an die Gewohnheiten wissenschaftlicher Arbeitens nimmt er die Forschungsbeiträge der letzten dreißig Jahre kaum zur Kenntnis. Einen wesentlichen Fortschritt bietet das Buch nicht.

aftlichem Erkenntnisdrang geleitete, Nähe zum Untersuchungsgegenstand haben könnte